Venus AD (gebundenes Buch)

ISBN/EAN: 9783962580247
Sprache: Deutsch
Umfang: 190 S., 1 Illustr.
Format (T/L/B): 2 x 21.7 x 13.3 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
20,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Lucas Cranach gehen die Ideen aus. So stiehlt er kurzerhand eine Skizze von Albrecht Dürer: die Venus mit Amor. Dieses Motiv, denkt Cranach, wird ein Knaller in der Kunst und wird ihm Ruhm bescheren. Cranach malt nach, was Dürer ersann, nämlich die Liebesgöttin, lasziv und nackt, auf Kiefernholz. Als Albrecht Dürer diesen Diebstahl entdeckt, gerät er außer sich. Die Venus ist seine Schöpfung! Sie muss sein Monogramm tragen. Und in seinem Zorn überwindet er Raum und Zeit. Albrecht landet in einem Zeitsprung im Jahr 2019 vor der Neuen Nationalgalerie in Berlin, vor den Füßen der Doktorandin Nele Rosenbach. Die hat den Diebstahl längst entdeckt, und überhaupt ist sie während ihrer wissenschaftlichen Arbeit Albrecht Dürer sehr nah gekommen, so nah, dass er in ihrem Kopf, in ihrem Herzen strahlt und manchmal nachts in ihrem Bett. Fast selbstverständlich nimmt sie den Meister an die Hand und führt ihn in ihre kleine Mansardenwohnung in Berlin-Charlottenburg. Während der Regierende Bürgermeister vor großem Publikum die Cranach-Venus zum Epochenwerk kürt, die Kulturstaatsministerin eine mitreißende Rede hält und Professor Seltig das Geld der Reichen sammelt, beginnt für Nele und Albrecht eine Romanze zwischen Traum und Wirklichkeit. Die endet mit der Einsicht, dass Kunst nicht berechenbar ist und Zeit ein ewiges Geheimnis bleibt.
Gabriele Borgmann lebt in Berlin. Sie studierte Kunstgeschichte, arbeitete in Zeitungsverlagen und war 16 Jahre in einer politischen Institution im Medienbereich sowie im Referat internationale Beziehungen tätig. Sie engagierte sich für die Verwirklichung der Menschenrechte in Südasien. Das Glück der Kinder dieser Welt liegt ihr am Herzen. "Venus AD" ist ihr Romandebüt.