Meine Zauberweihnacht

Entspannt malen und kreativ sein mit schönen Geschichten und Gedichten zum Zuhören, Sprecher: Stefan Wilkening/Beate Himmelstoß/Felix von Manteuffel u a, Lesungen, CD, Mit 18 Geschichten und 10 Ausmalvorlagen
Eichendorff, Joseph von/Ringelnatz, Joachim/Busch, Wilhelm u a
ISBN/EAN: 9783844527209
Sprache: Deutsch
Umfang: 75 Min.
Format (T/L/B): 1.2 x 18.9 x 14 cm
Auch erhältlich als
12,99 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Malen Sie sich den Winter bunt! Wer wünscht sich nicht eine kurze Auszeit vom Weihnachtsstress? Nehmen Sie sich Ihre Zeit, um zur Ruhe zu kommen, bringen Sie beim Malen von Weihnachtsmotiven Ihre Gedanken und Gefühle in Einklang und lassen Sie sich durch besinnliche Geschichten und Gedichte kreativ inspirieren. Bekannte Autoren erzählen von der Vorfreude im Advent, von magischen Winternächten, von Glockenklang, Kerzenschein und Lebkuchenduft. Gelesen von Stefan Wilkening, Beate Himmelstoß, Felix von Manteuffel, Elke Heidenreich u. v. a. (1 CD, Laufzeit: ca. 1h 15)
Freiherr Joseph von Eichendorff, geboren 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor, entstammte einer katholischen Adelsfamilie. Nach dem Besuch des katholischen Gymnasiums in Breslau begann er ein Jurastudium in Halle, das er in Heidelberg fortsetzte und 1812 in Wien abschloss. 1813-1815 nahm er an den Befreiungskriegen teil. Im Jahr darauf trat er in Breslau als Referendar in den preußischen Staatsdienst ein. 1821 wurde er katholischer Kirchen- und Schulrat in Danzig, und 1824 Oberpräsidialrat in Königsberg. 1831 übersiedelte er mit der Familie nach Berlin und war dort in verschiedenen Ministerien beschäftigt, bis er 1841 zum Geheimen Regierungsrat ernannt wurde. 1844 ging er in Pension. Am 26. November 1857 starb Eichendorff in Neisse. Seine von höchster Musikalität und Innigkeit geprägte Lyrik ist von zahlreichen Komponisten, insbesondere von Schuhmann und Hugo Wolf, vertont worden. Weltruhm hat auch seine Novelle »Aus dem Leben eines Taugenichts« erlangt.